npd-unterfranken.de - NPD Bezirksverband Unterfranken

Aktuelles

31.08.2017

Wer Merkel wählt, wählt Terror-Import!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

In den letzten Tagen ist es der NPD in mehreren Städten gelungen, massiven Protest gegen die Asylpolitik von Bundes­kanz­lerin Angela Merkel auf die Straße zu tragen. Sowohl im thüringischen Vacha als auch in Brandenburg an der Havel wurde ihr mit massivem Protest entge­gengetreten. Nicht nur NPD-Mitglieder beteiligten sich am Protest, die Reden Merkels gingen in ohrenbetäubendem Pfeif­konzert hunderter Bürger unter.Was sagt uns das?Immer mehr Deutsche erkennen, dass eine Fortsetzung der Kanzler­schaft von Angela Merkel todsicher zu weiterer Massen­zuwan­derung und damit zum Import weiterer Gefahren für die innere Sicherheit führen wird.Islamis­tische Terroristen haben nun angekündigt, Züge in Europa und damit auch in Deutschland ins Visier ihrer Aktivitäten zu nehmen. So hat das Bundesk­riminalamt (BKA) Kenntnis von einem englischsp­rachigen Magazin erhalten, in dem detail­lierte Anleitungen zu Terrorakten auf Züge, Bahngleise und Tunnel zu finden sind. In den Anleitungen wird auch erklärt, wie man Züge gezielt zum Entgleisen bringt. Das BKA hält derartige Anschläge in Deutschland für durchaus ...

...weiter

30.08.2017

Nein zum Familien­nachzug – Nein zu weiteren Zuwan­derungs­wellen!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Der Familien­nachzug hat Deutschland schon einmal massiv verändert und die Grundlage für die Überfremdung vieler deutscher Städte und Ballungs­zentren geschaffen. Nicht die Gastar­beiter haben Deutschland überfremdet, sondern der wirtschaftlich motivierte Verzicht auf deren vereinbarte Rückführung nach zwei Jahren. Dies hatte nämlich zur Folge, dass viele Gastar­beiter vor allem auch aus der Türkei dauerhaft in Deutschland blieben und ihre Familien nach Deutschland holten. Die Folge ist, dass heute etwa vier Millionen Türken in Deutschland leben.Das Gleiche scheint Deutschland nun ein zweites Mal zu blühen. Der Großteil der Asylanten, die derzeit in Deutschland leben, will und soll (wenn es nach dem Willen der etablierten Parteien geht) nicht mehr in die Heimat zurückkehren. Die Bundes­regierung geht allein bei Syrern davon aus, dass ab März 2018 rund 390.000 von ihnen berechtigt sein werden, ihre Familien nach Deutschland nachziehen zu lassen. Und hierbei handelt es sich nicht selten um Großfamilien mit mehreren Frauen und entsprechend hoher Kinderzahl.Dass es dafür keinen legitimen Grund mehr gibt, ...

...weiter

28.08.2017

Juncker: Kein Mucks zur deutschen Nicht-Souveränität

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Eine brisante Voigt-Anfrage – und eine dürftige Antwort vom Kommiss­ionschefKeine Antwort ist bekanntlich auch eine Antwort. Vor einigen Wochen, am 7. Juni, hatte sich der deutsche NPD-Abgeordnete Udo Voigt vor dem Hintergrund einiger bemer­kens­werter Feststel­lungen des russischen Präsidenten Putin bei der EU-Kommission nach deren Einschätzung der völkerrecht­lichen Souveränität der Bundes­republik Deutschland erkundigt (Parlaments-Drucksachen-Nr. E-003782/2017). Der Kremlchef hatte Anfang Juni auf dem 21. Inter­nationalen Wirtschafts­forum in St. Petersburg vor inter­nationalen Medien erklärt, die Bundes­republik Deutschland verfüge nur über eine „beschränkte Souveränität“. Im Bereich der militärischen Kooperation sei die Souveränität Deutsch­lands sogar „ganz offiziell eingeschränkt“.Udo Voigt wollte hierauf von der Kommission unter anderem wissen, welche Auswir­kungen eine „eingeschränkte“ oder nicht vorhandene staatliche Souveränität Deutsch­lands etwa auf die Gültigkeit des Beitritts der Bundes­republik zu den Römischen ...

...weiter

25.08.2017

Alle vier Jahre Stimmvieh – ansonsten die Klappe halten?

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Wer gestern im thüringischen Vacha zugegen war, hatte die zweifel­hafte Freude, einmal aus nächster Nähe Bundes­kanz­lerin Angela Merkel sehen und hören zu können. Während Ersteres keinen Anlass zu großer Entzückung bot, war Letzteres – soweit man ihre Verlaut­barungen im gellenden Pfeif­konzert und begleitet durch lautstarke „Merkel muss weg“- und „Volksverräter“-Rufe überhaupt verstehen konnte – doch zum Teil sehr erhellend.So sagte sie sinngemäß, dass wir Deutschen nur alle vier Jahre die Möglichkeit haben, über die Zukunft dieses Land mitzuent­scheiden. Sie sagte dies in einer widerlich-gönnerhaften Art, sodass man spürte, dass sie eigentlich Dankbarkeit vom Wahlvolk für dieses „Entge­genkommen“ der herrschenden Parteien erwartete. Diese Aussage ist deswegen so erhellend, weil sie zum Ausdruck bringt, wie diese Mischpoke tickt, die unser Land regiert. Dem Volk wird nicht zugetraut, über die wesent­lichen Fragen der politischen Gestaltung Deutsch­lands mitzuent­scheiden. Bemer­kens­werterweise wird demselben Volk aber zugetraut, sich an die von den ...

...weiter

23.08.2017

Offener Brief an Dr. Karamba Diaby (SPD)

Lesezeit: etwa 3 Minuten

„Sehr geehrter Herr Dr. Diaby,wie ich der Presse entnehmen konnte, war ein Beitrag der NPD auf Facebook, bei dem Ihr Wahlplakat zu sehen ist, Anlass genug, dass Sie Ihrerseits mit einem Text und der Überschrift „I AM NOT YOUR NEGRO!“ reagierten. Ich darf Ihnen versichern, dass wir Sie keinesfalls als „unseren Neger“ betrachten.Feststellen möchte ich zunächst auch, mit Verlaub, dass ich Ihre Reaktion für ein aufge­baus­chtes Affent­heater halte, wie man umgangssprachlich so schön sagt. Aber es ist Wahlkampf und in Wahlkampf­zeiten wird übertrieben und zugespitzt. Das ist auch der Grund für den kurzen Begleit­kommentar zu besagtem Beitrag auf der Facebook-Seite der NPD. Zu lesen ist dort lediglich:‚„Deutsche“ Volks­vertreter nach heutigem SPD-Verständnis.’ und ‚Wie heißt es doch: „Wer hat uns verraten? Sozial­demo­kraten!“’Da Sie Mitglied der SPD sind, ist die Aussage offenkundig zutreffend. Dass die Sozial­demo­kraten das Volk und insbe­sondere die deutsche Arbeiter­schaft verraten haben, sollte sich inzwischen ebenfalls herum­gesprochen haben. Das ist zumindest ...

...weiter

23.08.2017

Zuwanderung ist ein Experiment auf dem Rücken deutscher Kinder!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Neuesten demoskopischen Erhebungen zufolge sind noch etwa 50 Prozent der Wähler unent­schlossen, wen sie bei der Bundes­tagswahl am 24. September wählen werden. Ein weiteres Ergebnis ist, dass neben der inneren Sicherheit vor allem die Bildung eines der entscheidenden Themen der diesjährigen Wahl sein wird. Die eine Erkenntnis hat mit der anderen unmittelbar zu tun. Denn weil sich alle im Bundestag vertretenen Parteien sowohl im Bereich der inneren Sicherheit als auch im Bildungs­sektor nur im Wiederholen von Allgemeinplätzen üben und bei den entscheidenden Fragen kaum noch unter­scheiden, sehen immer mehr Deutsche der Bundes­tagswahl mit Ratlosigkeit entgegen.Dabei ist es eigentlich ganz einfach: mit Ausnahme der NPD sprechen sich alle anderen zur Bundestag antretenden Parteien dafür aus, dass Deutschland ein Einwan­derungsland ist. Die einen wollen die Grenzen am liebsten noch für den letzten daher­gelaufenen Sozialsch­norrer öffnen, die anderen lamentieren über irge­ndwelche Obergrenzen herum, die am Tag nach der Wahl nicht das Papier wert sein werden, auf dem sie einstmals festge­halten wurden. Die Zuwanderung wiederum wirkt sich direkt auf ...

...weiter

16.08.2017

Kriminalität durch Asylbe­werber nimmt in Sonder­shausen unvor­stellbare Ausmaße an!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Seit Monaten wird Sonder­shausen immer wieder von Asylbe­werbern in Schach gehalten, immer wieder kommt es zu gewaltsamen Übergriffen auf Deutsche. So wurden in der Vergan­genheit mehrfach einheimische Menschen von den viel gepriesenen “Kultur­bereic­herern” mit Fäusten, schweren Gegenständen wie Fahrradschlössern oder gar mit dem Messer attackiert. Ein zwischen­zeit­licher Höhepunkt des ganzen war der versuchte Angriff auf Polizeibeamte von rund einen Dutzend Ausländern im Wippertor. Nun aber kam ein grausames Verbrechen hinzu, bei dem es nur eine Frage der Zeit war, nachdem in der Vergan­genheit schon des Öfteren Mädchen und Frauen sexuell belästigt wurden, bis es passiert. Eine junge Frau im Alter von 26 Jahren wurde in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag brutal verge­waltigt und wahrscheinlich wurde nur durch das beherzte Eingreifen eines Anwohners noch schlimmeres verhindert. Der Täter war ein Syrer! Einer von der Sorte, die der Bürgermeister Joachim Kreyer und die Landrätin Antje Hochwind bereits 2015 mit offenen Armen empfangen haben und davon schwafelten, das jene Menschen unsere Hilfe bräuchten.Patrick ...

...weiter

04.08.2017

TV-Spot der NPD zur Bundes­tagswahl

Lesezeit: etwa 1 Minute

Seit vielen Jahren und Legis­latur­perioden stellt sich die NPD als einzige echte Wahlal­ternative dem Wählervotum. Unsere Partei hat zwei Verbots­verfahren und zahllose Hetzkam­pagnen des etablierten Medien- und Politik­kartells überstanden, und sie hat gerade in den letzten zehn Jahren mit zwei Landtags­frak­tionen und Hunderten kommunaler Mandate auch erfolgreich unter Beweis gestellt, daß sie politische Verant­wortung übernehmen kann, ohne System­partei zu sein. Wir finden: für all das müssen wir uns nicht verstecken.Gleich­zeitig gilt es festzus­tellen, daß der Wähler von unserem Angebot nicht im gewünschten – und für unser Land wünschen­werten – Maße Gebrauch macht. Viele, allzu viele Deutsche erliegen immer noch der Hetze und Desin­formation der Etablierten – oder sind wider besseres Wissen schlichtweg zu feige, ihr Stimmkreuz bei der NPD zu machen.Liebe Deutsche, wir nehmen das zur Kenntnis und tragen dem diesmal mit unserem Wahl-Werbespot zur Bundes­tagswahl Rechnung. Lange, vielleicht viel zu lange versuchten wir uns mit den etablierten Parteien zu messen, setzten auf kluge Politikeraus­sagen und die Macht ...

...weiter

04.08.2017

Der Eier-Skandal zeigt: es braucht Alter­nativen zum globalen Freihandel!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Noch kann niemand mit Gewissheit sagen, wie viele Gift-Eier aus Holland in deutsche Super­markt­regale gelangt sind. Auch ist nicht bekannt, welche gesun­dheit­lichen Folgen zu erwarten sind. Vor allem bei Kindern wird nicht ausge­schlossen, dass das Überschreiten der Grenzwerte bei der Aufnahme des Insektizids Fipronil ernste Konsequenzen haben kann. Dass die EU bereits mit Beschwich­tigungen beginnt, kann keinesfalls beruhigen.Vielmehr ist bislang nicht sicher, dass die Giftstoffe nicht über Eier hinaus in Produkten gelandet sein können, in denen Eier verarbeitet werden. Die Landwirt­schafts­minister der Länder können noch keine Entwarnung geben, ob neben Eiern nicht auch Nudelp­rodukte, Kuchen oder vielleicht gar Geflügelprodukte selbst betroffen sind. Nieder­sachsens Agrar­minis­terium hat bereits einräumen müssen, dass nicht mehr – wie anfangs gedacht – von drei Millionen, sondern von mindestens zehn Millionen betroffenen Eiern ausgegangen werden muss.Klar ist: das ist nicht der erste Lebensmit­tels­kandal, mit Sicherheit auch nicht der letzte. Ganz kann man derartige Risiken nicht ausschalten, so lange Lebensmittel auf ...

...weiter

02.08.2017

Haben die Türken Deutschland aufgebaut?

Lesezeit: etwa 3 Minuten

In seinem Brief an die in Deutschland lebenden Türken sagte der Bundesaußenminister der Bundes­republik Deutschland, Sigmar Gabriel (SPD): „…denn diese Menschen aus der Türkei, oder ihre Eltern, türkischstämmig, sind für unser Land ungeheuer wichtig. Sie haben das Land aufgebaut, sie haben das Land mitge­staltet, sie sind für den kulturellen Reichtum dieses Landes mitverant­wortlich…“Haben also nicht die Trümmerfrauen und das deutsche Wirtschafts­wunder Deutschland aus den Ruinen empor­gehoben, sondern die Türken?In den vergangenen Jahren mehren sich die Versuche, die Trümmerfrauen als Mythos zu dekonst­ruieren. Der Beginn des bundes­deut­schen Zeitge­schichts­bewusst­seins beginnt heutzutage überwiegend mit der merkwürdigen Doppelan­nahme, es sei das Jahr 1945 erstens eine Befreiung gewesen und zweitens seien alle damals lebenden Deutschen zuvor irgendwie kollektiv schuldig geworden. Also darf es keine positiven Geschichten über sie geben, lautet eine der gegenwärtig regelmäßig gezogenen Konsequenzen.Zu den Opfern dieser vergleichs­weise neuen oder jedenfalls in letzter Zeit ...

...weiter

02.08.2017

Es ist Zeit für die Abschiebung XXL!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Die Massen­zuwan­derung der letzten Jahre und die Politik der offenen Grenzen hat die Herrschaft des Rechts in unserem Land zerstört. Selbst kriminelle Ausländer wie der IS-Terrorist Anis Amri und der Hamburger Messer-Attentäter Ahmad Alhaw wurden in Deutschland geduldet, obwohl sie ausreisepf­lichtig waren. Es werden unzählige Personen über das Asylticket ins Land gelassen, deren Einreise sowohl durch das Grundgesetz als auch durch das Dublin-Abkommen als klar rechts­widrig einzuordnen ist. Es werden aber auch Hunder­ttausende nicht abgeschoben, deren Ausweisung rechtlich geboten ist. Der Rechtsstaat in der Bundes­republik hat somit endgültig abgedankt.Viele Bundesländer setzen ausschließlich auf freiwillige Ausreisen, weil die Landes­regierungen konsequentes Abschieben mit ihrer verwirrten Ideologie nicht vereinbaren können. Die systematische Verschleierung der Identität bzw. das plötzliche Fehlen sämtlicher Papiere ist einer der Hauptgründe, weshalb Abschiebungen oft in der Praxis scheitern. Viele abgelehnte Asylbe­werber machen auch gesun­dheit­liche Probleme als Abschiebe­hindernis geltend – besonders beliebt sind ...

...weiter
02.02.2018
Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, gebohren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD-BV Unterfranken
Work Postfach: 4043
63758 Großostheim

Tel.: 01805/99916680 (EUR 0,14/Min.)
Fax: 01805/99916629 (EUR 0,14/Min.)

www.npd-unterfranken.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-unterfranken.de - NPD Bezirksverband Unterfranken - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px