npd-unterfranken.de - NPD Bezirksverband Unterfranken

21.09.2017

Lesezeit: etwa 1 Minute

Wahlkampfendspurt: Deutschland braucht eine starke NPD im Bundestag

Die märkische NPD gibt in den letzten Tagen vor der Wahl nochmal ordentlich Gas. In vielen Städten und Gemeinden werden heute und morgen Infostände der Nationaldemokraten die Wähler über ihr Programm zur Bundestagswahl informieren. Die NPD nimmt dabei wohlwollend zur Kenntnis, dass im selben Maße, wie die etablierten Parteien an Zustimmung auf den Marktplätzen verlieren, patriotische Positionen vom Wähler honoriert werden. Wurden Wahlkämpfer der NPD in den vergangenen Jahren noch regelmäßig von Gutmenschen beschimpft, bleibt dies aktuell fast ausschließlich den im Bundestag vertretenen Parteien vorbehalten. Die NPD geht deshalb voll motiviert in den Wahlkampfendspurt


unsere Plakate zur Bundestagswahl

Den Abschluss des Brandenburger Bundestagswahlkampfes werden am Sonnabend zwei Kundgebungen der NPD im Landkreis Oberhavel bilden, auf denen prominente Redner erwartet werden. So haben sich bisher der NPD-Parteivorsitzende Frank Franz, der EU-Abgeordnete Udo Voigt, der stellv. Parteivorsitzende Ronny Zasowk, sowie der Veltener Kandidat zur Bürgermeisterwahl Robert Wolinski angekündigt.

Die Kundgebungen am 23.09.17 in der Übersicht:

  • VeltenAm Markt – ab 10 Uhr – Motto: Heimat im Herzen, Zukunft im Sinn
  • Oranienburg Bernauer Str./ Sachsenhausener Str. – ab 12 Uhr – Motto: Heimat verteidigen

Ronny Zasowk, der auch Spitzenkandidat der märkischen NPD ist, rät vor der Wahl nochmals allen Wählern:

„Machen Sie sich ein Bild von der NPD! Immer mehr Bürger erkennen, dass die Nationaldemokraten sich deutlich von dem Bild unterscheiden, dass Medien und Altparteien gern über sie zeichnen wollen. Unser Ziel ist es, möglichst vielen Deutschen in Brandenburg aufzuzeigen, dass es wichtig ist, das bisschen Demokratie, was uns die Herrschenden gelassen haben, zu nutzen und die NPD am kommenden Sonntag zu unterstützen. Wer sich davon selbst überzeugen will, der ist herzlich am Sonnabend nach Velten oder nach Oranienburg zu unseren Wahlkundgebungen eingeladen.

Holen wir uns gemeinsam unser Land zurück! “

Potsdam, den 21.09.2017

Florian Stein
NPD-Landespressesprecher Brandenburg

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.163.22.209
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln
 
02.02.2018
Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, gebohren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD-BV Unterfranken
Work Postfach: 4043
63758 Großostheim

Tel.: 01805/99916680 (EUR 0,14/Min.)
Fax: 01805/99916629 (EUR 0,14/Min.)

www.npd-unterfranken.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-unterfranken.de - NPD Bezirksverband Unterfranken - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px