npd-unterfranken.de - NPD Bezirksverband Unterfranken

05.03.2018

Lesezeit: etwa 1 Minute

Sascha A. Roßmüller – Europa contra EU

„Erkenne Dich selbst”lautet ein vielzitierter Aphorismus am Apollotempel von Delphi. Auf das heutige Abendland angewandt, begegnen wir hier der Aufforderung, den Menschen in seiner Identität zu erkennen, um ein lebensrichtiges Bild von ihm zu erhalten. Gemessen an dem großen Austausch, der heute in Europa vollzogen wird, muss diese zeitlos gültige Maxime geradezu als weitsichtige Mahnung verstanden werden. Jedes europäische Volk brachte seine landestypischen Größen hervor. Ihr Wirken und ihre Werke wurden zu identitätsstiftenden Elementen. Das Empfinden, einem bestimmten Kulturkreis anzugehören und dessen Besonderheit zu fühlen, darf nicht unter der Ignoranz eines nihilistisch-nivellierenden Relativismus verkümmern. Ein regelrechter Kulturkampf tobt heute auf dem europäischen Kontinent, der unsere abendländische Entwicklung zu entwerten und unsere traditionelle Verankerung zu entwurzeln droht. Zivilcourage ist gefragt, nicht nur Wut-, sondern Mutbürger brauchen die Völker und Nationen Europas, um das Abendland vor seinem Untergang zu retten.

Jetzt bestellen!

Der Autor:

Sascha A. Roßmüller, Jahrgang 1972, ist im niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen wohnhaft und absolvierte sein Abitur am wirtschaftswissenschaftlichen Zweig eines Straubinger Gymnasiums. Bereits seit frühester Jugend widmet er sich der Politik, wobei er auch diverse parteipolitische Ämter bekleidete, darunter von April 1999 bis November 2002 die Funktion des Bundesvorsitzenden der NPD-Jugendorganisation Junge Nationaldemokraten. Von 2006 bis 2009 war Roßmüller Stellvertretender NPD-Parteivorsitzender. Beruflich war er als selbständiger Gewerbetreibender im Bewachungsgewerbe sowie von 2004 bis 2014 als parlamentarischer Berater im Sächsischen Landtag tätig. Von 2010 bis 2013 war Roßmüller Mitglied der Enquete-Kommission des Sächsischen Landtags „Zukunftsorientierte Innovations- und Technologiepolitik“. Heute arbeitet der Autor als freier Journalist und Übersetzer. Politisch ist er zum Zeitpunkt dieser Buchveröffentlichung Stellvertretender Landesvorsitzender der NPD-Bayern sowie Mitglied im NPD-Parteivorstand. Zudem ist Roßmüller Mitglied der europäischen Parteienplattform Alliance for Peace and Freedom (APF). Privat ist Roßmüller seit 2000 verheirateter Familienvater.

Europa Terra Nostrae.V., Berlin 2018. 120 S., broschiert., ISBN: 978-3-9818065-3-3

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
18.212.93.234
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln
 
02.02.2018
Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, gebohren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD-BV Unterfranken
Work Postfach: 4043
63758 Großostheim

Tel.: 01805/99916680 (EUR 0,14/Min.)
Fax: 01805/99916629 (EUR 0,14/Min.)

www.npd-unterfranken.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-unterfranken.de - NPD Bezirksverband Unterfranken - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px