npd-unterfranken.de - NPD Bezirksverband Unterfranken

02.05.2012

Lesezeit: etwa 2 Minuten

„Ich liebe lieber Deutschland!“

Nationale Geisteshaltung und weibliche Intuition
 
Die familienpolitische Sprecherin unseres Landesverbandes, Sigrid Schüßler, wurde am vergangenen Wochenende ins Amt der Bundesvorsitzenden der NPD-Frauenorganisation, des Rings Nationaler Frauen (RNF), gewählt.
 
Mit einem nahezu einstimmigen Ergebnis, ohne Gegenkandidatur, entschieden sich die Mitglieder der nationalen Frauenorganisation am Samstag, 28.4.2012, für Sigrid Schüßler als neue Bundesvorsitzende. In ihrer lockeren Vorstellung kündigte diese mit Blick auf ihre beiden Vorgängerinnen, Edda Schmidt, RNF-Landeschefin von Baden-Württemberg, und die sächsische Landtagsabgeordnete Gitta Schüßler einen neuen Führungsstil an. Eine Kostprobe gab es beim anschließenden Fototermin, als das versammelte Frauen-Ensemble komplett eingeladen wurde, mit aufs Bild zu kommen. Die konstituierende Sitzung fand dann auch im Freien auf einer Wiese statt. Der fröhliche Ausklang des Tages war garantiert.
 
In einem ersten Rundschreiben an die RNF-Mitglieder erklärte Sigrid Schüßler: 
 
„Der Weg heißt: Liebe, Freude, positive Kraft und gute Gedanken, die gute Tat! Als Unterorganisation einer Partei haben wir alle Freiheit, die uns gefällt, uns selbst als nationale Frauenorganisation zu erfinden, auszuprobieren, zu gestalten, zu präsentieren und unsere eigenen Impulse nach außen zu senden. Weibliche Intuition, Phantasie und Kreativität sind die Begabungen, die eine parteiliche Unterorganisation von Frauen fern vom tagespolitischem Geschäft als großen Trumpf in der Hand hat.
 
Ich denke, wir alle sind uns einig darin, daß wir nicht wie etablierte Politikerinnen die besseren Männer sein und zu Mannweibern mutieren wollen, sondern daß wir so schlau sind, Frauen zu bleiben und so Frauen ansprechen!
 
Gerade eben hat eine starke Frau in unserem Nachbarland Frankreich einen Meilenstein für die gesamte nationale Bewegung in Europa zu setzen gewußt. Marine Le Pen spricht knallharte politische Töne, die man einer Frau wohl nicht zutrauen will, und gleichzeitig werben ihre Mitstreiter eben mit dieser scheinbar widersprüchlichen Weiblichkeit. Sie alle tragen stolz ihr Bekenntnis am Revers: „J’aime Marine“ (Ich liebe Marine!) Und es kommt offenbar rüber! Zum bitteren Vergleich: „Ich liebe Angela“ ist doch völlig unvorstellbar. Unsere Antwort darauf kann nur heißen: „Ich liebe lieber Deutschland!“
 
 
 
 
 

Quelle:http://www.npd-bayern.de/

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
34.200.218.187
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: