npd-unterfranken.de - NPD Bezirksverband Unterfranken

27.07.2012

Lesezeit: etwa 1 Minute

Baumgärtner gegen Uhl

Einer der wenigen Sympathieträger innerhalb der CSU, Bundestagsabgeordneter Hans-Peter Uhl, fällt dieser Tage nicht zum ersten Mal mit erstaunlich vernünftigen politischen Aussagen auf. So hatte der Unions-Innenexperte kürzlich davon gesprochen, daß sich nach der skandalösen Vertuschungsaktion der Verfassungsschutzbehörden im Zusammenhang mit den sogenannten Dönermorden ein neues Verbotsverfahren gegen die unliebsame Nationaldemokratische Partei so gut wie erledigt habe.

Damit besteht wohl nur wenig Hoffnung für Uhls Parteifreund Jürgen Baumgärtner aus Kronach. Dieser hatte vergangene Woche bei seiner Landtagskandidatennominierung in Steinwiesen (angesprochen auf die eigene "Neonazi"-Vergangenheit) noch getönt, als Abgeordneter alles tun zu wollen, um die NPD zu verbieten. Kronachs Nationaldemokraten waren zuvor erfolgreich daran gegangen, die breite Öffentlichkeit durch entsprechende Flugschriftenverteilungen über Baumgärtners geradezu verblüffenden Lebenswandel aufzuklären.

Es bleibt dabei: Wenn der Name Jürgen Baumgärtner für irgendetwas stehen sollte, dann für leere gemachte Versprechungen. Im Fall NPD-Verbot kann das ausnahmsweise einmal nicht traurig stimmen.

Küps, den 24.07.2012

NPD-Pressestelle Oberfranken

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.235.105.97
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: