npd-unterfranken.de - NPD Bezirksverband Unterfranken

13.09.2012

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Neuigkeiten aus der Anstalt

Nachdem gestern das Bundesverfassungsgericht der demokratischen Verfassung dieses Landes einen Tritt in die Kniekehlen versetzt hat, haben die scheindemokratischen Blockwärter samt ihrer medialen Hiwis wieder mit den alltäglichen Bedrohungen der Demokratie zu tun.
Seit geraumer Zeit nerven ja haupt- und nebenberufliche Kämpfer gegen rechts ihr Publikum über angebliche oder tatsächliche Buchstaben- und Zahlencodes der „rechten Szene“. Daher sind nicht nur entsprechende Abzeichen, Tätowierungen oder Hemdenaufdrucke ins Visier der Nazijäger geraten, sondern auch Kfz-Kennzeichen sollen als Verkünder subversiver Botschaften herhalten.
Aktueller Fall, der es heute gar in die Radionachrichten brachte, spielt im Landkreis Dachau. Hallooo Dachau!!! Klingels? Da war doch was! Richtig, daher auch der Spruch: Sei ruhig, sonst kommst Du nach Dachau! Wenn dann noch ein Dachauer das Kfz-Kennzeichen DAH-AH 88 hat, dann muß der Fall klar sein. Einem Denunzianten, ähem natürlich einem zivilcouragierten Bürger war selbiges Kennzeichen an der Ampel aufgefallen und er erstattete sofort Meldung. Schließlich wird in Bayern seit 2010 die Buchstaben- und Ziffernfolge AH 88 nicht mehr ausgegeben. Die Überprüfung des vermeintlichen Buchstaben- und Zahlenverbrechers durch die Polizei ergab jedoch, daß der Fahrzeughalter völlig ahnungslos bezüglich der Brisanz seines Kennzeichens war. Wahrscheinlich ein Anton Huber, der 1988 geboren wurde. Er darf oder muß sich jedenfalls ein neues Kennzeichen abholen, ohne AH und ohne 88. Er kann allerdings auch auf DAH gänzlich verzichten, denn für Dachau gibt es eine Ausnahmegenehmigung. Wer im In- und Ausland nicht als Dachauer auffallen will, kann ein Münchner Kennzeichen beantragen.
Vor einigen Monaten wurden Buchstaben- und Zahlenverbrecher auch im mittelfränkischen Fürth aufgespürt. Auch hier lieferte ein Leser einer Zeitung den entscheidenden Hinweis: schwerer Geländewagen, Kennzeichen „FÜ-AH 204“. Der Rechtsreferent der Stadt Fürth, Christoph Maier, war schockiert und schaltete sofort Polizei und Staatsschutz ein. Der Halter wurde in einem Brief aufgefordert, das Schild auszutauschen, denn, so Maier, „Wir wollen zeigen, dass wir uns nicht widerstandslos provozieren lassen. Das ist unser Signal.“ Die „Gesamtschau“ – am Geländewagen ist auch ein Balkenkreuz angebracht – habe die Stadt Fürth zu dieser „Sofortmaßnahme“ veranlaßt. Immerhin stellte damals der Rechtsreferent Maier fest, daß das Nummernschild „legal“ sei. Man fragt sich unwillkürlich, ob es in der BRD irgendwo „illegale“ Kennzeichen gibt. Vielleicht in Regenburg, wo problemlos Kennzeichen mit der Buchstabenfolge R-AF ausgegeben werden oder in Bad Kissingen, wo scheinbar die notwendige Sensibilität für die Massenverbrechen des sowjetischen Geheimdienstes fehlt und das Kennzeichen KG-B nicht gesperrt ist.
Auch npd-bayern.de wird den bayerischen Sicherheitsbehörden mit dem sympathischen Innenminister Herrmann an der Spitze im unermüdlichen und heldenhaften „Kampf gegen rechts“ zur Seite stehen. Es gibt in Nürnberg Autos mit dem Kennzeichen N-SU XXX, darunter auch Fahrzeuge der Stadt Nürnberg! Die bayerischen Sicherheitsbehörden sollten die Halter dieser Fahrzeuge auffordern, ihre Kennzeichen zu ändern. Daß städtische Fahrzeuge ihre diese ändern, sollte doch eine Selbstverständlichkeit sein! Nürnberg ist bunt und es gibt keinen Platz für Fascho-Kennzeichen, auch nicht bei städtischen Autos in Nürnberg. Wird das nicht geändert, wendet sich npd-bayern.de an die internationale Presse! Und den Zentralrat der Juden! Und an das Netz gegen Nazis! Und die „Bürgerbewegung für Menschenrechte“! Und an „Endstation rechts“! Und an Ministerpräsident Seehofer!
 

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.238.62.144
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: