npd-unterfranken.de - NPD Bezirksverband Unterfranken

10.04.2013

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Fünf „Jugendliche“ mißbrauchen 15- und 16-jährige Mädchen in München

 
München: Die Münchner „Abendzeitung“ berichtet heute, daß sich in München schon wieder eine Gruppenvergewaltigung an minderjährigen Mädchen ereignet hat. Erst im Februar dieses Jahres mußten wir leider über eine sehr ähnliche Tat in München berichten. Im März passierte dasselbe in Berlin. Massenvergewaltigungen an deutschen Mädchen scheinen bei immer mehr Jugendlichen mit „Migrations“hintergrund in „Mode“ zu kommen.
Bezeichnend ist, daß in dem Bericht der „Qualitäts“presse die Herkunft der Täter mit keinem Wort erwähnt wird. Allein dieser Umstand ist ein deutliches Zeichen dafür, daß es keine Deutschen waren!
 
Es wird daran deutlich, weshalb bei den Moslems die Frauen Kopftuch tragen oder gar verschleiert in der Öffentlichkeit gehen müssen. Und warum sie dabei immer vom Bruder oder einem anderen männlichen Familienmitglied begleitet werden. Der Schutz von Frauen und Mädchen erfolgt eben in der orientalischen „Kultur“ hauptsächlich durch die Familie. Etwas, was in der deutschen Gesellschaft nur schwer vorstellbar und praktizierbar wäre, die seit nunmehr 50 Jahren von dem Fehlen von Kindern durch millionenfache Abtreibungen geprägt ist sowie durch das Zerbrechen von Familien durch falsche Werte wie Egoismus, Materialismus und ein absurdes Geschlechterbild durch die verhängnisvolle sogenannte „Emanzipation“. Daher werden deutsche Frauen und Mädchen von vielen Orientalen als „Freiwild“ betrachtet. Bei so unterschiedlichen Kulturen mit einem so weit auseinanderklaffenden Grundverständnis über den Menschen ist ein Zusammenleben nur sehr schwer, wahrscheinlich aber auf Dauer gar nicht möglich. Über das Thema „Integration“ braucht wohl nicht mehr weiter nachgedacht zu werden.
 
Müssen sich nun bald auch deutsche Frauen und Mädchen im eigenen Land verschleiern und aus Gründen der Sicherheit von einem Mann aus der Familie eskortieren lassen?
 
Bürgerinnen und Bürger, seid wachsam und paßt auf, was um euch herum geschieht, und zeigt wenn nötig Zivilcourage! Durch die Achtsamkeit von Passanten könnte manches dieser Verbrechen verhindert werden.
 
Ein NPD-Innenminister in unserem Lande würde solche kriminellen Elemente sehr schnell und sehr nachhaltig aus dem Verkehr ziehen und nach Verbüßung ihrer gerechten Strafen in ihre Heimatländer abschieben, und zwar ohne Wiederkehr!
 
 
 
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.massenvergewaltigung-in-muenchner-wohnung-fuenf-jugendliche-missbrauchen-15-und-16-jaehrige.170595e9-e3f0-4053-8108-17f82b21eb7a.html
 

 

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
44.200.30.73
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: