npd-unterfranken.de - NPD Bezirksverband Unterfranken
Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, [3], 4... 45, 46, 47  Weiter

Filmbeiträge

19.01.2019, Johannes Scharf - Der weiße Ethnostaat - Im Gespräch auf dem Neujahr­sauftakt der NPD
  • Johannes Scharf, Autor, Publizist und Verfasser des Buches "Der weiße Ethnostaat" im Gespräch mit Ingo Helge beim Neujahrsauftakt der NPD zur Europawahl 2019 in Büdingen. Johannes Scharf, geboren in Richmond, Virginia, aufgewachsen am Bodensee, lebt momentan als Student der Geschichte in Mannheim. Ein B.A.-Studium der Geschichte und Klassischen Archäologie an der Universität Heidelberg schloss er im Juni 2018 mit der Gesamtnote 1,2 ab. Scharf war als Infanterist der US-Army in Georgia zur Grundausbildung und später in der Oberpfalz stationiert. Zuletzt lebte er als Austauschstudent ein Jahr im rumänischen Klausenburg. Seit 2007 als Autor für verschiedene Zeitschriften tätig. Bücher und Veröffentlichungen: 2011 „Sein oder Nichtsein – Gedanken über Rasse und Religion“, Forsite-Verlag 2013 „Das Kreuz des Südens – Exodus aus Europa“, Libergraphix, Zukunftsroman, der die Idee zu einem „Nova Europa“ vorwegnimmt. 2015 „Kassandrarufe – Fabeln wider den Zeitgeist“ Klosterhaus-Verlag, Fabeln und Kurzgeschichten. 2016 „Asyl-Tsunami“, Sammelband, Hohenrain Verlag 2016 Aufsatz über das Projekt „Nova Europa“, publiziert von Dr. Pierre Krebs im Rahmen der Schrift "Was tun?". 2017 „Der weiße Ethnostaat – Geographische Konsolidierung als Strategie gegen das Verschwinden“, Ostara Publications. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Johannes Scharf - Der weiße Ethnostaat - Im Gespräch auf dem Neujahr­sauftakt der NPD

19.01.2019, Werde unsterblich. Rechte Metapolitik als Lebensphilosophie
  • ▶️ ▶️ Spenden Sie jetzt! www.etnostra.com ✅✅ Stahlgewitter-Mitbegründer mit Buch-Debüt

Werde unsterblich. Rechte Metapolitik als Lebensphilosophie

16.01.2019, NPD-Anfragen zum Rostocker Zoo: Viele Zahlen, aber auch dürftige Antworten
  • Über die Zoologischer Garten Rostock gGmbH sind in den Medien nahezu ausschließlich positive Meldungen zu finden. Die NPD wollte mehr wissen und richtete zwei umfassende Anfragen an die Verwaltung. Zu einigen der Antworten wird im Filmbeitrag Stellung genommen. Das bot sich geradezu an, da die Rathausspitze die eine oder andere Frage nur unzureichend bzw. gar nicht beantwortet hat.

NPD-Anfragen zum Rostocker Zoo: Viele Zahlen, aber auch dürftige Antworten

15.01.2019, EU treibt Gender-Irrsinn auf die Spitze
  • Im EU-Parlament soll künftig nur noch in "gendergerechter" Sprache gesprochen werden dürfen. Selbst dass Gericht der Europäischen Union musste die linken Abgeordneten, die solchen Unsinn fordern, bereits in die Schranken weisen. Für diese natürlich kein Grund zu Abkehr. Im Gegenteil, dass Urteil des Gerichtes soll ignoriert werden.

EU treibt Gender-Irrsinn auf die Spitze

15.01.2019, Udo Voigt - Nationale Energie- und Wirtschafts­politik statt Vernichtung deutscher Schlüsselin­dustrie
  • Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. Ingo Helge im Gespräch mit dem Europaabgeordneten und Spitzkandidaten der NPD, zur Europawahl 2019, Udo Voigt. Die Lügenpresse: Instrument der antideutschen Agenda Dieselfahrverbot: Deutsche Schlüsselindustrie wird durch rot-grüne Träumereien geschädigt. Der kleine Mann soll nach Erwerb des effizienten Dieselmotors nun die Zeche für die Umrüstung zahlen. Dies zeigt auf, daß Deutschland durch künstliche Abgasskandale und verfehlte Energiepolitik immer mehr zu einem Drittland wird. Es ist an der Zeit, daß in Deutschland endlich eine nationale Energie- und Wirtschaftspolitik umgesetzt wird. Europawahl 2019: Ja zur Festung Europa – Ja zur NPD! Udo Voigt wurde in Viersen geboren, absolvierte zunächst eine Lehre als Metallflugzeugbauer, studierte dann an der FH-Aachen Luft- und Raumfahrttechnik, dann zehn Semester an der Hochschule für Politik an der Münchner Ludwig-Maximilian-Universität, Diplom-Abschluß im Februar 1987 mit dem Thema »Die Deutschlandtheorien der Bundesregierungen nach der Ostvertragspolitik unter besonderer Berücksichtigung der Souveränitätsproblematik«. 1972 Verpflichtung als Zeitsoldat auf 12 Jahre bei der Bundeswehr, im letzten Dienstgrad Hauptmann. Keine Übernahme als Berufsoffizier wegen aktiver NPD-Mitgliedschaft. 1968 Eintritt in die NPD, 1984 – 2011 Mitglied im Parteivorstand, dann Präsidium, 1996-2011 Parteivorsitzender der NPD. 2006 – 2014 Bezirksverordneter in der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin, 2006 – 2011 Fraktionsversitzender und ständiges Mitglied in den Ausschüssen für soziale Angelegenheiten und Sport. Im Mai 2014 wurde Udo Voigt als Spitzenkandidat der NPD ins Europaparlament gewählt und auf dem Bundesparteitag der NPD zur Europawahl am 17.11.2018 erneut als Spitzenkandidat zur Europawahl aufgestellt. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Udo Voigt - Nationale Energie- und Wirtschafts­politik statt Vernichtung deutscher Schlüsselin­dustrie

13.01.2019, Im Gespräch mit Sebastian Schmidtke - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl
  • Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. Ingo Helge im Gespräch mit dem Bundesorganisatiosleiter der NPD, Sebastian Schmidtke. Sebastian Schmidtke tritt zur Europawahl auf Listenplatz 4 der NPD-Liste unter Führung des bisherigen Europaabgeordneten und jetzigen Spitzenkandidaten Udo Voigt an. Gesprächsthemen: Die eigene Heimat kennen, Heimatverbundenheit und Sport vereinen. Erhalt des Volkes durch Bewahrung von Kultur, Willen zum Kinderkriegen, Pflege der eigenen Identität und politischem Kampf. Sicherheit schaffen durch Schutzzonen für Deutsche und Rückführung von Asylbetrügern und anderen kriminellen Ausländern. Sebastian Schmidtke will bei seinem Einzug ins EU-Parlament die Demaskierung der völkerfeindlichen Politik der EU und deren Helfershelfer vorrantreiben. Mit Anfragen und Recherchen gilt es, den Bürgern aufzuzeigen, daß die EU nichts taugt. An einer EU kann man nicht herumdoktern, es muß ein Europa der freien Vaterländer geschaffen werden. Bereits jetzt gibt es in vielen europäischen Ländern das wiedererwachen heimattreuer Parteien, die teilweise bereits in der Regierung sind. Eine größere Fraktion von heimattreuen Kräften wird nach der EU-Wahl die Überfremdung Europas beenden und endlich wieder Politik für die einheimischen Völkern Europas machen. Europawahl 2019: Ja zur Festung Europa – Ja zur NPD! Sebastian Schmidtke seit 2010 im Bundesvorstand der NPD, Bundesorganisationsleiter, 2010 - 2012 stellvertretender Berliner Landesvorsitzender, 2012 - 2016 Berliner Landesvorsitzender der NPD seit 2016 stellv. Landesvorsitzender der NPD-Berlin ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Im Gespräch mit Sebastian Schmidtke - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl

11.01.2019, Im Gespräch mit Ricarda Riefling - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl
  • Ingo Helge im Gespräch mit der familienpolitischen Sprecherin der NPD, Ricarda Riefling. Ricarda Riefling tritt zur Europawahl auf Listenplatz 3 der NPD-Liste unter Führung des bisherigen Europaabgeordneten und jetzigen Spitzenkandidaten Udo Voigt an. Gesprächsthemen: Müttergehalt von 1.000 € für deutsche Mütter. Begrüßungsgeld für Neugeborene Deutsche, Familiendarlehen für deutsche Eltern. Erhöhung des Kindergeldes auf einen zur Bestreitung des Lebensunterhaltes angemessenen Betrag. Nein zur Quotenregelung in der Wirtschaft. Demographischer Wandel: Wenige Junge müssen viele Alte im Rentenalter finanzieren. Dieser Wandel ist aber nicht durch immer mehr kulturfremde Einwanderer zu korrigieren. Schluß mit Gendergaga: Es gibt 2 biologische Geschlechter. Punkt. Wir sehen die Unterschiede von Männern und Frauen, wir sehen Mann und Frau aber als gleichwertig an. Familienpolitische Förderung ist die Grundlage für eine deutsche Zukunft. Europawahl 2019: Ja zur Festung Europa – Ja zur NPD! Ricarda Riefling, Mutter von 5 Kindern und beruflich selbstständig. 1983 geboren im niedersächsischen Peine 2005 Ausbildung zur Sozialassistentin für Haus und Familienpflege 2005 Abitur auf dem Abendgymnasium 2006 Eintritt in den Ring Nationaler Frauen 2009-2012 Mitglied im NPD Landesvorstand Niedersachsen 2010 Studium der Ökotropholgie (M.Sc.). Seit 2011 Mitglied im NPD Parteivorstand 2012 Studium der Kulturwissenschaften (B.A.) (Fernuniversität) Seit 2012 wohnhaft in Pirmasens Seit 2013 im Landesvorstand von der NPD Rheinland-Pfalz Seit 2015 in mehreren Ausschüssen der Stadt für die Wählerlnitiative Rechts vertreten (Schulträgerausschuss, Abfall-und Umweltausschuss, Verkehrsausschuss und Kulturausschuss) Auf Listenplatz 3 der NPD zur Europawahl 2019 ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Im Gespräch mit Ricarda Riefling - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl

09.01.2019, Im Gespräch mit Sascha Roßmüller - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl
  • Ingo Helge im Gespräch mit dem bayrischen NPD-Landesvorsitzenden Sascha Roßmüller. Sascha Roßmüller tritt zur Europawahl auf Listenplatz 5 der NPD-Liste unter Führung des bisherigen Europaabgeordneten und jetzigen Spitzenkandidaten Udo Voigt an. Gesprächsthemen: Der Migrationspakt als Initialzündung des Bevölkerungsaustausches. Konsequente Abschiebung von nicht berechtigten Asylbewerbern. Änderung des Asyl- und Aufenthaltsgesetzes. Völkervielfalt in Europa und Stammesvielfalt in Deutschland erhalten. Die NPD ist mit ihrem Politikangebot Schrittmacher im Diskurs. Grundsatzthemen dürfen nicht wegkaschiert werden, sondern es muss ein grundlegender Politikwandel in Deutschland, in Europa eingeleitet werden. Vom Wutbürger zum Mutbürger: NPD wählen. Europawahl 2019: Ja zur Festung Europa – Ja zur NPD! Wahlkampfauftaktveranstaltung der NPD in der Stadthalle Büdingens. Sascha A. Roßmüller, Jahrgang 1972, ist im niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen wohnhaft und absolvierte sein Abitur am wirtschaftswissenschaftlichen Zweig eines Straubinger Gymnasiums. Bereits seit frühester Jugend widmet er sich der Politik, wobei er auch diverse parteipolitische Ämter bekleidete, darunter von April 1999 bis November 2002 die Funktion des Bundesvorsitzenden der NPD-Jugendorganisation Junge Nationaldemokraten. Von 2006 bis 2009 war Roßmüller Stellvertretender NPD-Parteivorsitzender. Beruflich war er als selbständiger Gewerbetreibender im Bewachungsgewerbe sowie von 2004 bis 2014 als parlamentarischer Berater im Sächsischen Landtag tätig. Von 2010 bis 2013 war Roßmüller Mitglied der Enquete-Kommission des Sächsischen Landtags „Zukunftsorientierte Innovations- und Technologiepolitik“. Heute arbeitet der Autor als freier Journalist und Übersetzer. Politisch ist er zum Zeitpunkt dieser Buchveröffentlichung Stellvertretender Landesvorsitzender der NPD-Bayern sowie Mitglied im NPD-Parteivorstand. Zudem ist Roßmüller Mitglied der europäischen Parteienplattform Alliance for Peace and Freedom (APF). Privat ist Roßmüller seit 2000 verheirateter Familienvater. Sascha Roßmüller wurde am 02.12.18 zum Landesvorsitzenden der bayrischen NPD gewählt. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Im Gespräch mit Sascha Roßmüller - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl

31.12.2018, Abschaffung der Straßenbeiträge in Wetzlar - Dr. Wolfgang Bohn
  • Der Vorsitzende der NPD-Fraktion Wetzlar, Dr. Wolfgang Bohn erläutert das Abstimmungsverhalten der NPD in der Stadtverordnetenversammlung Wetzlars zur Abschaffung der Straßenbeiträge. Selbstverständlich spricht sich die NPD für die Abschaffung der Straßenbeiträge aus, jedoch darf diese keinesfalls durch eine weitere Anhebung der Grundsteuer B um 190 Prozentpunkte umgesetzt werden. Die Kosten für den Straßenbau und die Erhaltung vorhandener Straßen sind durch Einsparung der Gelder zur "Integration" kulturfremder Ausländer zu bewerkstelligen. Somit wäre eine echte Entlastung der Wetzlarer Bürger gewährleistet und nicht nur ein fortgeführter Missbrauch der Grundsteuer für einnahmenfremde Zwecke.

Abschaffung der Straßenbeiträge in Wetzlar - Dr. Wolfgang Bohn

21.12.2018, Was mir zu Weihnachten noch am Herzen liegt
  • Mit seiner Weihnachtsbotschaft wünscht Frank Franz eine friedvolle Zeit, um sich auf das Eigene zu besinnen und gewahr zu bleiben, wer unser Eigenes bedroht. Lasst uns gemeinsam Kraft sammeln, um im kommenden Jahr wieder anzupacken. Wir werden fortsetzen, was wir in diesem Jahr begonnen haben: Mit unseren Kampagnen "Schutzzone" und "Deutsche helfen Deutschen" werden wir nicht labern, sondern da sein, wo es nötig ist. Wir hoffen, dass Ihr uns auf diesem Weg begleiten werdet.

Was mir zu Weihnachten noch am Herzen liegt

17.12.2018, ETN Podcast #14 Macrons Traum von der Grande Armée
  • ▶️ ▶️ Spenden Sie jetzt! www.etnostra.com ✅✅ Themen: - Macrons Traum von der Grande Armée: Der französische Präsident geriert sich als Napoleon in spe - Demokraten schießen vor den Midterms ein Eigentor ETN-Vorstandsmitglied Ivan Bilokapic (Kroatien) begrüßt zu Thanksgiving den Autor und politischen Aktivisten Johannes Scharf (USA/Deutschland), der den Hörern u.a. einen Einblick in die amerikanische Innenpolitik verschafft. Insbesondere die Causa Kavanaugh und die gerade stattgefundenen Midterms werden besprochen. Weitere Themen sind die politischen Systeme in den Vereinigten Staaten und Europa, die anti-weiße Rhetorik der Demokraten und die Zukunft der Republikanischen Partei. Als ehemaliger US-Soldat spricht Johannes Scharf auch über Emmanuel Macrons Vision einer Grande Armée, die von Merkel geteilt wird. ▶️ ▶️ +++ BLEIBEN SIE MIT UNS IN VERBINDUNG +++ ✅ Facebook: www.facebook.com/etnostra ✅ Twitter: www.twitter.com/ETNostra ✅ Instagram: www.instagram.com/europa_terra_nostra ✅ Blog: www.europa-terra-nostra.com/index.php/blog ▶️ ▶️ +++ UNTERSTÜTZEN SIE UNS +++ ✅ Unterstützen Sie uns mit einer Spende: www.europa-terra-nostra.com/index.php/spende ▶️ ▶️ +++ ÜBER EUROPA TERRA NOSTRA +++ Europa Terra Nostra e.V. ist eine politische Stiftung auf europäischer Ebene. Sie wurde am 3. Juli 2015 in Berlin gegründet und steht der europäischen Partei "Alliance for Peace and Freedom" nahe. Diese ist ein Zusammenschluss von nationalistischen Parteien aus Mitgliedsstaaten der EU und wird von Mitgliedern des Europäischen Parlaments sowie weiteren Abgeordneten auf nationaler und regionaler Ebene unterstützt.

ETN Podcast #14 Macrons Traum von der Grande Armée

17.12.2018, ETN Podcast #15 „Ein Europa, das wieder europäisch sein soll“
  • ▶️ ▶️ Spenden Sie jetzt! www.etnostra.com ✅✅ Ivan Bilokapić im Gespräch mit Alexander Markovics Unter dem Motto „Ein Europa, das wieder europäisch sein soll“ sprach ETN-Vorstandsmitglied Ivan Bilokapić (Kroatien) mit Alexander Markovics. Der 27-jährige Geschichtsstudent gründete die Identitäre Bewegung in Österreich, welche er vor einem Jahr verließ. Markovics ist Mitglied des „Suworow-Instituts - Gesellschaft zur Förderung des Österreichisch-Russischen Dialogs“ in Wien. Einen Namen machte sich Markovics als Autor zahlreicher Artikel im metapolitischen und geopolitischen Feld. Im Podcast gibt er uns Einblicke in die angespannte Lage zwischen Russland und der Ukraine. Deutlich spricht er sich dabei für eine Zusammenarbeit zwischen Europa und Russland aus, die er als Alternative zum amerikanischen Einfluss sieht. Markovics kommentiert zudem die Massenproteste in Frankreich und spricht über deren Bedeutung für Europa. ▶️ ▶️ +++ BLEIBEN SIE MIT UNS IN VERBINDUNG +++ ✅ Facebook: www.facebook.com/etnostra ✅ Twitter: www.twitter.com/ETNostra ✅ Instagram: www.instagram.com/europa_terra_nostra ✅ Blog: www.europa-terra-nostra.com/index.php/blog ▶️ ▶️ +++ UNTERSTÜTZEN SIE UNS +++ ✅ Unterstützen Sie uns mit einer Spende: www.europa-terra-nostra.com/index.php/spende ▶️ ▶️ +++ ÜBER EUROPA TERRA NOSTRA +++ Europa Terra Nostra e.V. ist eine politische Stiftung auf europäischer Ebene. Sie wurde am 3. Juli 2015 in Berlin gegründet und steht der europäischen Partei "Alliance for Peace and Freedom" nahe. Diese ist ein Zusammenschluss von nationalistischen Parteien aus Mitgliedsstaaten der EU und wird von Mitgliedern des Europäischen Parlaments sowie weiteren Abgeordneten auf nationaler und regionaler Ebene unterstützt.

ETN Podcast #15 „Ein Europa, das wieder europäisch sein soll“

Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, [3], 4... 45, 46, 47  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: