npd-unterfranken.de - NPD Bezirksverband Unterfranken
Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, 3... 44, [45], 46... 49, 50, 51  Weiter

Filmbeiträge

28.08.2013, NPD-Deutsch­land­fahrt 23.08.2013 Trier
  • Das NPD-Flaggschiff macht auf der Deutschlandfahrt Station in Trier. Redner: Ricarda Riefling, Safet Babic, Karl Richter

NPD-Deutsch­land­fahrt 23.08.2013 Trier

28.08.2013, Deutsch­land­fahrt 2013 - Hanau und Mannheim
  • Deutschlandfahrt 2013 - Hanau und Mannheim

Deutsch­land­fahrt 2013 - Hanau und Mannheim

27.08.2013, NPD-Deutsch­land­fahrt 22.08.2013 Siegburg und Koblenz
  • Eier, Bierdosen und ein Duden-Band Die NPD machte heute in Siegburg und Koblenz Station / Drei Festnahmen Auf seiner Deutschlandfahrt hat der NPD-Troß heute Rheinland-Pfalz erreicht und sein Tagespensum am Nachmittag mit einer Kundgebung in Koblenz abgeschlossen. Zweite Station des Tages war vormittags Siegburg in Nordrhein-Westfalen. Neu im Wahlkampfteam war heute die rheinland-pfälzische NPD-Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl, Ricarda Riefling, die in ihren beiden Redebeiträgen die verheerenden familienpolitischen Versäumnisse der etablierten Parteien thematisierte und eine Wende in der Familien- und Sozialpolitik einforderte. Zudem geißelte Ricarda Riefling die desaströse Asylpolitik der Altparteien und brachte in ihrer Rede einige besonders plakative Mißbrauchsfälle aus Rheinland-Pfalz zur Sprache. An beiden Veranstaltungsorten hatte sich auch heute linksextremer Pöbel eingefunden, der mit Trillerpfeifen und Haßparolen die einzige echte Oppositionspartei in Deutschland zum Schweigen bringen wollte. Das meist jugendliche Publikum konnte freilich nicht verhindern, daß sich in Koblenz auch unvoreingenommene Passanten für die NPD-Reden interessierten und sich Werbematerial geben ließen. Die Polizei mußte in Koblenz drei linksextreme Randalierer vorübergehend festnehmen. Nächste Stationen der NPD Deutschlandfahrt sind am Freitag, den 23.08. Trier und Kaiserslauten.

NPD-Deutsch­land­fahrt 22.08.2013 Siegburg und Koblenz

26.08.2013, Deutsch­land­fahrt 2013: Die NPD in Wiesbaden
  • Am 26.08. steuerte das NPD-Flaggschiff die hessische Landeshauptstadt an.

Deutsch­land­fahrt 2013: Die NPD in Wiesbaden

25.08.2013, Sommer, Sonne, Kinderfest - 6. Kinderfest in Ueckermünde
  • Sommer, Sonne, Kinderfest Spiel und Spaß für Groß und Klein, gab es am Sonnabend zum sechsten Mal im Ueckermünder Ueckerpark. Organisiert wurde das Ganze durch den NPD-Verband Uecker-Randow mit großer Unterstützung von Unternehmen und Privatleuten aus der Region. Sehr zur Freude der Veranstalter wurde in diesem Jahr erneut der Besucherrekord vom letzen Jahr gebrochen. Über den Tag verteilt schlenderten unzählige Kinder mit ihren Familien über das Festgelände. Egal ob beim Ponyreiten, beim Bogenschießen oder an den beiden Hüpfburgen, immer wieder hieß es Anstehen an den einzelnen Stationen. Zur Hochzeit hatten beim Kinderschminken selbst vier Frauen große Mühe, den Ansturm abzuarbeiten. Eine der Neuheiten in diesem Jahr war die Kindertombola. Die drei glücklichen Gewinner freuten sich über Gutscheine im Wert von insgesamt 100 Euro. Da jeder weiß, daß so ein erfolgreicher Tag nur durch viele helfende Hände gemeinschaftlich ausgerichtet werden kann, danken wir hiermit noch mal allen tatkräftigen Unterstützern! Bis zum nächsten Jahr...

Sommer, Sonne, Kinderfest - 6. Kinderfest in Ueckermünde

22.08.2013, Der NPD-Radiospot zur Bundes­tagswahl 2013
  • Der NPD-Radiospot zur Bundestagswahl 2013

Der NPD-Radiospot zur Bundes­tagswahl 2013

22.08.2013, NPD-Werbespot zur Bundes­tagswahl 2013
  • Unser Geld geht in alle Welt. Nur dort, wo es gebraucht wird, kommt es nicht an: bei UNSEREN Kindern und Familien. Deshalb wird es Zeit für einen Politikwechsel. Es wird Zeit, daß es wieder um deutsche Interessen geht. Es wird Zeit für die NPD!

NPD-Werbespot zur Bundes­tagswahl 2013

19.08.2013, Aus Liebe zum Tier - Islamisierung verhindern! NPD Kundgebung in Erfurt am 17.08.2013
  • Auschwitz-Häftling kontra Ramelow -- Erfolgreicher Wahlkampfauftakt gegen Tierquälerei Die NPD-Kundgebung am 17.08.2013 vor der verausländerten Trommsdorffstraße in Erfurt gegen eine islamische Schächt-Fleischerei bewerten die Nationaldemokraten als überaus erfolgreich. Die Versammlung unter dem Motto „Aus Liebe zum Tier -- Islamisierung verhindern" war der offizielle Wahlkampfauftakt der Thüringer NPD. Das konsequente Eintreten der sozialen Heimatpartei gegen das grausame Schächten von Tieren in Deutschland unter dem Deckmantel des Koran rief erwartungsgemäß die A- und B-Promis der Thüringer Politik sowie eine Reihe von Gewalttätern auf den Plan. In vorderster Front der Gegner stand Bodo Ramelow, Fraktionsvorsitzender der Thüringer Linken. Der cholerische Westkommunist, der sich auf die Seite der Tierquäler stellte, wurde im Nachgang von NPD-Landesgeschäftsführer Tobias Kammler u.a. wegen des Verdachtes auf Volksverhetzung, falsche Verdächtigung, üble Nachrede und Verleumdung angezeigt. Ramelow behauptete in Richtung der NPD-Versammlung: „Wer Schilder hochhält gegen Moscheen, der will auch Synagogen schänden, der will auch Kirchen schänden." Schon vor Ort wurde er von einem älteren Mann angezeigt, weil Ramelow ihn als Drecksack bezeichnet haben soll. Die Kundgebung selbst verlief nach Plan. Die NPD-Teilnehmer erreichten mit ihrer politischen Botschaft viele Bürger der Landeshauptstadt. „Deutlicher hätte der Kontrast zwischen der Tierschutzpartei NPD und den Tierquäler-Schützern von Antifa und sämtlichen etablierten Parteien nicht sein können. Auf der einen Seite friedliche Deutsche, die gegen das grausame Schächten demonstrieren und auf der anderen Seite Demonstranten, die durchweg Streit und Auseinandersetzungen mit der Polizei suchten. Der Wahlkampfauftakt hätte besser nicht sein können", sagte der NPD-Landesvorsitzende Patrick Wieschke. In seiner Rede zitierte Wieschke einen ehemaligen jüdischen Auschwitz-Häftling, der zahlreiche Schriften gegen das Schächten verfaßt hat. Wie die NPD ist auch er der Auffassung, daß das grausame Abschlachten der Tiere aus religiösen Gründen verboten werden muß. Die Gewalt der Linken gegen die Polizei kommentierte Wieschke mit den Worten: „Daß selbst die staatliche Seite in persona der linken Sozialbürgermeisterin von Erfurt, Tamara Thierbach, Straftaten vernebelte, indem sie einem Polizisten ein beschlagnahmtes Transparent entriss und somit der polizeilichen Ermittlungen entzog, spricht für sich. Ich hoffe auch hier auf ein engagiertes Einschreiten der Justiz im Nachgang, damit derlei Schweinerein konsequent verfolgt werden." An die Erfurter Bürger und Passanten wurden von der NPD kostenlose Bratwürste verteilt, die aus traditioneller Schlachtung von artgerecht gehaltenen Schweinen stammten.

Aus Liebe zum Tier - Islamisierung verhindern! NPD Kundgebung in Erfurt am 17.08.2013

19.08.2013, Deutsch­land­fahrt 2013 - Beiträge aus Bochum und Duisburg
  • Es sprechen: Ronny Zasowk, NPD-Bildungschef und Andreas Storr, NPD-Bundesschatzmeister

Deutsch­land­fahrt 2013 - Beiträge aus Bochum und Duisburg

16.08.2013, 12. NPD-Kinderfest in Stralsund
  • Am vergangenen Sonntag lud der NPD-Kreisverband Nordvorpommern zum 12. Kinderfest in Stralsund ein. Das in Stralsund zur Tradition gewordene NPD-Kinderfest sorgte trotz vereinzelter Regenschauer wieder für einen enormen Ansturm von großen und gleinen Besuchern. Bei toller Musik und verschiedenen Spielständen konnten die Kinder sich nach Herzenslust im Stralsunder Park, der Brunnenaue, austoben. Hüpfburg, Hau den Lukas Ringe, Büchsenwerfen, Taubenstechen, Bobycar-Roller, Schubkarrenrennen, Glücksrad, Fußball und Torwandschießen sowie Luftballonstechen erfreuten sich bei den Kindern größter Beliebtheit und erforderten Geschicklichkeit, Ausdauer und Kampfgeist. Als neue Attraktion auf dem Kinderfest eroberte der Bär Bruno neben Clown Maex mit Charme und viel Witz die Herzen der Kinder. Viele Kinder nutzten die Möglichkeit ihren neuen noch namenlosen Kinderfestmaskottchen auf dem Fest einen Namen zu geben. So wurden sehr viele Namensvorschläge von den Kindern vorgeschlagen und eingereicht. Haushoch konnte sich „Bruno" als künftiger Name des Kinderfestbären durchsetzen. Als Danke gab es nach einer standesmäßigen Namenstaufe von Bär Bruno, noch für jedes Kind eine extra Belohnung: ein leckeres Schoko/Vanilleeis. Bär Bruno und Clown Maex forderten zudem stets die Kinder zu Wettbewerben heraus. Bei Sackhüpfen Eierlauf und Tauziehen und Negerkusswettessen mußten sich die beiden allerdings schnell den geschickten und pfiffigen Kindern geschlagen geben. Auch gab es wieder eine Mal- und Bastelstraße wo die Kleinen ihrer Fantasie freien Lauf lassen konnten. Stündlich wurde ein Malwettbewerb ausgerufen, wo die gemalten Kunstwerke der Jungen und Mädels prämiert und die Preise von Clown MAEX und Bär Bruno übereicht wurden. Reges Treiben herrschte auch stets am Schminkstand. Für das leibliche Wohl aller Gäste wurde ausreichend am Kuchen und Grillstand gesorgt. Um sich nach dem Toben abzukühlen gab es ausreichend kühle Getränke und reichlich Waffeleis. Wie auch in den Jahren zuvor wurde alles auf dem NPD-Kinderfest ausnahmslos kostenfrei angeboten. Mehrere hundert große und kleine Gäste fanden sich beim 12. NPD-Kinderfest ein und verbrachten so einen schönen familiären Sonntagnachmittag. Auch in diesem Jahr versuchten linke Chaoten das Kinderfest mit allen Mitteln im Vorfeld zu verhindern. Im Schutze der Nacht versuchten mehrere vermummte Linksextremisten das Gelände der Brunnenaue mit Pferdemist zu verunreinigen und so eine Durchführung unmöglich zu machen. Dieses Mal konnte dieses kinderfeindliche Treiben allerdings durch wachsame Bürger weitestgehend unterbunden werden. Es gelang den vermummten Linksextremisten zwar vier Säcke Pferdemist auf das Festgelände zu schütten, aber für ihr widerwärtiges Tun erhielten sie in jener Nacht mehr „Anerkennung" als ihnen lieb war. Ein abschließender Dank gilt an dieser Stelle der Feuerwehr, welche den Unrat noch vor Beginn des Kinderfestes entsorgte und den Platz für die Kinder wieder in einen tadellosen Zustand brachte. Bedanken möchten wir uns ebenfalls bei den zahlreichen Unterstützern, die es uns ermöglichten, daß dieses Kinderfest in Stralsund wieder für alle Kinder ein unvergessliches Erlebnis wurde. Im Namen des NPD-Kreisverbandes Nordvorpommern Dirk Arendt

12. NPD-Kinderfest in Stralsund

16.08.2013, Deutsch­land­fahrt 2013 - Kiel und Lüneburg
  • Am 13.08.2013 machte das Flaggschiff in Kiel, Hamburg und Lüneburg Station. Auf dem Video sind Ronny Zasowk (NPD-Bildungschef), Hermann Gutsche (NPD-Ratsherr aus Kiel) und der Parteivorsitzende Holger Apfel zu sehen.

Deutsch­land­fahrt 2013 - Kiel und Lüneburg

15.08.2013, Deutsch­land­fahrt 2013: Darum gehts!
  • Der NPD-Parteivorsitzende Holger Apfel spricht über das propagandistische Ziel der Deutschlandfahrt

Deutsch­land­fahrt 2013: Darum gehts!

Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, 3... 44, [45], 46... 49, 50, 51  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: