npd-unterfranken.de - NPD Bezirksverband Unterfranken

29.08.2013

Lesezeit: etwa 1 Minute

PRESSEMITTEILUNG: „Macht endlich Politik für Deutsche!“

+ + + PRESSEMITTEILUNG + + +

 

 

 

„Macht endlich Politik für Deutsche!“

Regionaltour in Unterfranken: Die NPD in Miltenberg, Obernburg und Alzenau

Am heutigen Donnerstag stand Unterfranken im Mittelpunkt einer weiteren NPD-Regionalfahrt. Hier wurden Miltenberg, Obernburg und Alzenau vom NPD-Wahlkampfteam angesteuert. Nur in Alzenau mußte zunächst juristisch nachgefaßt werden, nachdem sich das Ordnungsamt der Stadt anfangs weigerte, der NPD einen geeigneten Kundgebungsort zuzuweisen.

In Miltenberg bot sich Touristen und Passanten am Vormittag das seltene Schauspiel einer völlig ungestörten NPD-Rednerveranstaltung auf dem malerischen Engelplatz im Herzen der Altstadt. Gerade einmal zwei Polizeibeamte waren anwesend, während die NPD-Redner Sigrid Schüßler und Karl Richter Forderungen und Programmatik der einzigen echten Oppositionspartei darlegten. Das Fehlen jedweder Störer machte sich bezahlt, suchten danach doch mehrere Passanten das Gespräch mit dem NPD-Team und freuten sich über Infomaterial.

An der nächsten Station, Obernburg, hatte sich am Kundgebungsort in der Altstadt-Fußgängerzone ein kleines Häuflein fehlgeleiteter Jugendlicher eingefunden, die peinlichste Figur gab aber ein örtlicher Grünen-Kandidat ab, der außer lautstarken und unflätigen Beschimpfungen wenig zum Gelingen der Veranstaltung beizutragen wußte. Der Mann mußte sich am Ende sogar vom neutralen Publikum auffordern lassen, doch besser nach Hause zu gehen – die NPD-Truppe zog ihr Programm durch.

Auch der letzte Auftritt, in Alzenau am Fuß der romantischen Burg, verlief bis auf die Kulisse eines Dutzends Jugendlicher mit Trillerpfeifen und hastig hingekritzelten Plakaten reibungslos. Die örtlichen SPD-Aktivistinnen, die sich mit den Schreiern gemein machten, mußten sich von der NPD sagen lassen, daß ihre Partei heute lieber mit linkem Krawallpöbel gemeinsame Sache mache als gute Sozialpolitik für die Menschen im Land. Nur die NPD fordere als einzige deutsche Wahlpartei ohne Wenn und Aber eine Politik im Interesse der deutschen Bevölkerungsmehrheit und lehne die Privilegierung von Minderheiten und Zuwanderern konsequent ab.

München, 29.08.2013

NPD-Landesverband Bayern

Tel.: 01805/99916680

Fax: 01805/99916629

www.npd-bayern.de

ePost: ">info

 

- Verantwortlich: Karl Richter, Landespressesprecher -

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.236.12.135
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: